Der personifizierte “Hallo Wach”-Effekt

Flo

Foto: NOZ

Seit einigen Jahren feiern wir Dörpener unsere Erste Herren für attraktiven, schnellen und athletischen Fußball. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass ist die beste Erste Herren, die wir je sehen durften.

Jeder, der den Kreisklassen-Fußball seit Jahren verfolgt und kennt, weiß, dass sich die Klubs meist in Form einer Sinus-Kurve entwickeln. Manchmal geht es aufwärts, oft mit finanzkräftigen Geldgebern verbunden. Es wird investiert, in Spieler, Ausrüstung oder Trainer. Springt der „Mäzen“ ab, geht es wieder abwärts. So kämpfen sich rund 80% aller Vereine zwischen drei Ligen hoch und runter. Eigentlich der ganz normale Lauf der Dinge.

Mir als ehemaligen Erste Herren Spieler, der jeden Moment dieser Sinuskurven kennt, ist es aber wichtig eine Person herauszustellen, die unserer Meinung nach für den Erfolg der letzten Jahre steht, wie keine andere: Florian Rieken. Als wir vor circa 7-8 Jahren im nirgendwo der Ersten Kreisklasse rumstolperten, kam Flo vom großen SVM zu uns in die Kreisklasse. Nach längerer Verletzung und Leidenszeit wollte er sich bei uns fitmachen und in der Folgesaison wieder in eine höhere Liga wechseln. Die Truppe bestand aus einigermaßen begabten Spielern, die aber alle ein wenig dem eigenen Anspruch hinterher liefen, die die Wochenenden viel zu sehr genossen und die sich im Training nicht mehr quälen wollten. Eine reine Durchschnittstruppe.

Ich erinnere mich noch genau an das erste Training mit dem “Heimkehrer”. Flo, einige Jahre jünger als die meisten, nahm eine Flanke aus 22 Metern Volley und knallte die Kugel dermaßen in den Knick, dass ich den Windzug 5 Meter wegstehend noch spürte. Es war der ultimative „Hallo Wach“-Effekt. Flo brachte die Stimmung zurück, die Ambition, den Einsatz, den erfolgreicher Fußball eigentlich braucht. Wir alle zogen unsere „Birne“ wieder aus dem „Allerwertesten“ und fingen wieder an „Gras“ zu fressen. Mit Flo kam der Spaß zurück in den Sportpark. Wir hielten uns ja eigentlich alle für sehr gute Kicker, die wenn Sie wollten locker in der Landesliga auflaufen könnten. Die Intensität, das Talent, die Schnelligkeit und die Schusskraft, die Flo an den Tag legte, ließ uns erkennen, wir können einfach mal gar nichts!

Es kam, wie es kommen musste. Mit Flo kam der Erfolg und das Beste: Erfolg und Flo blieben. Wir stiegen in die Kreisliga auf und später in die Bezirksliga. Aber Flo war viel mehr als nur der rein sportliche Nackenschlag für uns „faulen“ Eier. Flo macht den Verein zum Magnet für Talente aus der Umgebung. Er knüpfte Kontakte zu den besten Spielern und lotste einige Hochkaräter nach Dörpen. Damit nicht genug war er auch neben den Plätzen stets aktiv und hegte einen engen Kontakt zu den Sponsoren. Neue Bälle, Trainingsanzüge, Trikots, Parties uvm. Flo kümmerte sich um alles und schoss reihenweise geniale „Buden“.

Für mich ist der aktuelle Erfolg natürlich insgesamt eine Mannschaftsleistung, aber er ist derjenige, der den Umkehrpunkt bewirkt hat, der, der uns geweckt hat. DANKE Florian Rieken und bleibe uns noch viele Jahre als Aktiver erhalten.

Wir, die 11Thekenfreunde sind stolz auf unsere Bezirksklassen-Brasilianer und wünschen für die kommende Saison alles Gute!

Email this to someonePrint this pageShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+