Figurbetonte Pause

Jetzt hat es auch uns wieder erreicht: Der Wintereinbruch! Nach dem Jahrhundert-Sommer für Kicker und sogar die Rekordhitze an Kirmes, wird es nun auch für uns Kreisklassen-Kicker ungemütlicher, wenn es das nicht auch schon vorher war. Aber warum sind eigentlich die Alteingesessenen froh und die Jung-spunde eher gar nicht so von der Winterpause angetan? Das hat folgenden Grund: Bewegung. Unsere Ende-20er bis Mitt-40er sind einfach nur noch für 20 Spieler in einer Serie gemacht und auch dies funktioniert nicht ohne jegliche Pferde-oder Wärmesalbe und einen kleinen Schluck von Franz seinem Brandwein. Deshalb kommt die Winterpause auch stets wie gerufen, denn seien wir mal ehrlich, alles unter +15 Grad ist dann nur noch ne reine Winterschlacht. Aber nicht nur das ist für den mastviehähnlichen Kicker ein Genuss, denn Winterpause bedeutet zugleich Weihnachtsmärkte- und -feiern. Also jedes Wochenende einen Weihnachtsmarkt besuchen, sich den Wampst mit Wegbier, Glühwein und Pommes volljagen, um anschließend alles mit nem gut platzierten Spezi zu versiegeln. Und lästige Bewegungen durch unnötiges trainieren fallen zwischendurch auch noch weg. Jackpot. Auch auf der Weihnachtsfeier ist unser Sportveteran vertreten, schüttet am meisten in sich rein und reißt sich ‘n halbes Spanferkel vom Buffet, ehe er zurück ans Brett muss und man vör de Gewalt wat suppen mot, denn “wir haben hier nen Festpreis bezahlt und denn muss ich auch ausnutzen”. So kommt es dann am Ende der Winterpause wie es kommen muss und unserem filigranen Kawämsmann sind die Trikots schon wieder in der Wäsche eingelaufen. Aber wie sagt sich der alternde Sportprofi stehts: Die Wintervorbereitung ist ja auch zur Erholung da!

Warum der Jungspund nicht so begeistert von der Winterpause ist? Mangelnde Lebenserfahrung, sowie fehlende Erfahrung im Umgang mit Kampftrinken und Rettungsringe züchten. Aber in das Alter wird er auch noch kommen.

P.s. Es wäre übrigens jetzt an der Zeit die Sporttasche auszuräumen, bevor man von dieser im neuen Jahr dann wieder Brechdurchfall bekommt.

Email this to someonePrint this pageShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+